Branchen_News_17.02.17
Frankfurter Musikpreis 2017 geht an David Garrett

Frankfurter Musikpreis 2017 geht an David Garrett

Der Violinist David Garrett nimmt am 7. April 2017 in der Paulskirche den Frankfurter Musikpreis entgegen. Die Verleihung findet im Rahmen der Frankfurter Musikmesse statt, die vom 5. bis 8. April über die Bühne geht. Der vom Bundesverband der Deutschen Musikinstrumenten-hersteller (BDMV) und der Messe Frankfurt gestiftete Musikpreis ist mit 15.000 Euro dotiert. Der Preis will Persönlichkeiten auszeichnen, die „durch ihr Wirken einen besonderen Beitrag für die weltweite Musikszene und -Kultur geleistet" haben. „Das Kuratorium des Frankfurter Musikpreises lobt David Garrett als Künstler, dem es gelingt, durch seine Crossover-Projekte zahllose Menschen an die klassische Musik heranzuführen und gleichzeitig die Neugier für klassische Musik mit seinen Kammermusikabenden und Orchesterkonzerten zu wecken", heißt es aus Frankfurt. Zu den Preisträgern der erstmals 1982 verliehenen Auszeichnung gehören unter anderem Udo Lindenberg, Peter Gabriel, Keith Emerson und Marie-Luise Neunecker. Zuletzt ging der Frankfurter Musikpreis an den jüngst verstorbenen amerikanischen Sänger Al Jarreau. - Foto: Universal Music
Zu den Branchen_News
tonart Ausgabe Winter 2018/4

Magazin lesen