High Fidelity_News_30.05.14
High End zieht positives Fazit

High End zieht positives Fazit

Die High End Society, Veranstalter der Audiomesse High End, zieht für die 33. Ausgabe vom 15. bis 18. Mai 2014 im MOC in München eine positive Gesamtbilanz. So reisten 452 Aussteller aus 40 Ländern nach München und repräsentierten mehr als 900 Marken, das entspricht einem Zuwachs von 25 Prozent, die Zahl der Besucher stieg gegenüber dem Vorjahr um zehn Prozent auf 17.885. Neben der klassischen Analogfraktion stand bei dieser Ausgabe der High End besonders die digitale Vernetzung im Mittelpunkt des Interesses. Schnurlose Soundsysteme, Steuerung per App, Multimedia Center, audiophile Car-Hifi-Lösungen, Musik Download-Portale, Streaming-Systeme, Docking-Station für mobile Geräte zählten dabei laut den Ausrichtern zu den Messeattraktionen.

Premiere feierte die Messe 1982, seitdem gewann sie an internationaler Bedeutung, so hatten 60 Prozent der 452 Aussteller ihren Sitz im Ausland, der Anteil internationaler Fachbesucher war mit 66 Prozent so hoch wie nie zuvor. Insgesamt wurden 5387 Fachbesucher gezählt. Auch das Medienecho war "rekordverdächtig", 482 Print- und Onlinemedien mit ihren Vertretern vor Ort. "Die High End ist der Ort, an dem Menschen ihre Leidenschaft für hochwertige Musikwiedergabe teilen, sich kennenlernen und austauschen und das seit über 30 Jahren", erklärte Branko Glisovic, Geschäftsführer der High End Society.

Auch die nächste High End soll wieder im MOC in München stattfinden, als Termin gaben die Veranstalter bereits den 14. bis 17. Mai 2015 bekannt. - © Foto: High End Society
Zu den High Fidelity_News
tonart Ausgabe Winter 2018/4

Magazin lesen