Pop_News_21.04.18
Black Sabbath – Vinyl-Hit-Singles der 70er

Black Sabbath – Vinyl-Hit-Singles der 70er

Trotz einer Reihe von Hit-Singles in den 1970ern gingen Black Sabbath und das 7”-Single-Format nicht immer Hand in Hand. Nach der Veröffentlichung ihrer 1970er Debütsingle „Evil Woman”, gefolgt von ihrem Charterfolg mit „Paranoid” aus dem Jahr darauf, sah sich die Band vom Mainstream-Pop-Format und dem dadurch angezogenen Publikum eingezwängt, was zu ihrem inzwischen legendär gewordenen, selbstauferlegten Singleveröffentlichungsstopp in den frühen Siebzigern führte. „Wir hatten nicht einmal beabsichtigt, überhaupt eine Single herauszubringen,” sagte Bassist Tony Iommi dem „Disc and Music Echo”-Magazin 1971, „aber nachdem wir das gleichnamige Album fertig hatten, war „Paranoid“ ausreichend kurz, um eine Art Trailer für die LP zu sein. Wir hatten wirklich keinerlei Erwartungen an den Track.“ Black Sabbaths Singleabstinenz in ihrer Heimat hielt für mehr als zwei Jahre an – und wie angekündigt wurden zum 1971er „Master Of Reality” keine herausgebracht. Aber schon 1972 wurde als Vorbote der vierten LP „Vol 4” der Song „Tomorrow’s Dream” als Single herausgebracht und ab da folgte eine stete Spur von Auskopplungen, welche zeigte, dass sich trotz der Abneigung der Band viele Black-Sabbath-Songs einfach hervorragend als Singles eigneten. „Supersonic Years – The Seventies Singles Box Set" dokumentiert die Serie an Hit-Singles der Band, enthält noch zusätzlich einzigartiges Material und wird am 8. Juni über BMG veröffentlicht.
Zu den Pop_News
tonart Ausgabe Winter 2018/4

Magazin lesen