Klassik_News_24.11.17
Daniel Barenboim feiert seinen 75. Geburtstag

Daniel Barenboim feiert seinen 75. Geburtstag

Daniel Barenboim hat als Pianist und Dirigent hat längst den Status eines Weltstars erreicht, als Friedensbotschafter und Kulturaktivist engagiert er sich darüber hinaus mit ungebrochenem Einsatz für die Verständigung zwischen den Völkern und pflegt die Musik als kraftvolle Sprache des Friedens. Am 15. November wurde der Tausendsassa 75 Jahre alt. Das Ausnahmephänomen ist mal Solist, mal Kammermusiker, mal Dirigent – in ihm zeigt sich die vielseitige Brillanz eines großen Interpreten. Er kam in Buenos Aires auf die Welt, gab bereits mit sieben Jahren sein erstes Konzert. Bald darauf feierte er internationale Erfolge als Pianist, im Anschluss als Kammermusiker und Lied-Begleiter. Ab Mitte der 60er Jahre wandte sich Barenboim zunehmend dem Dirigieren zu. In seiner Wahlheimat Berlin ist er bis heute sowohl künstlerischer Leiter und Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden als auch Chefdirigent auf Lebenszeit des Orchesters der Staatskapelle Berlin. Welch eine faszinierende und vielseitige Karriere! Anlässlich des besonderen Geburtstags von Daniel Barenboim wurde bei Deutsche Grammophon in diesem Jahr die Edition „The Solo Recordings" veröffentlicht, die seine Solo-Einspielungen, von frühen Aufnahmen aus den 50er Jahren bis hin zu jüngsten Veröffentlichungen, beim gelben Label zusammenfasst. 

Bild: © Tilo Krause/DG
Zu den Klassik_News
tonart Ausgabe Herbst 2018/3

Magazin lesen