Klassik_News_10.02.17
Lang Lang: Rückkehr zur Deutschen Grammophon

Lang Lang: Rückkehr zur Deutschen Grammophon

Lang Lang hat einen langfristigen Plattenvertrag bei der Deutschen Grammophon unterschrieben. Die Universal Music Group gab die ab sofort gültige Rückkehr des Starpianisten ins Künstlerportfolio des Weltmarktführers in der Nacht auf den 9. Februar 2017 bekannt. Damit kehre ein Klavier-Pionier und eine Kulturikone heim zu Universal Music, lassen zahleiche Spitzenmanager des Musikkonzerns in einer gemeinsamen Mitteilung wissen. Schließlich stand der 1982 geborene Künstler bereits bis 2010 bei der Deutschen Grammophon unter Vertrag, wechselte zwischenzeitlich allerdings zu Sony Music. Seine künftigen Klassikalben sollen nun wieder bei der Deutschen Grammophon erscheinen. Als erste Veröffentlichung im Rahmen der neu vereinbarten Zusammenarbeit soll mit ‘The Piano Book‘ ein Album erscheinen, das Lang Langs Engagement in der Musikerziehung spiegeln und junge Menschen zum Musizieren ermutigen soll. Im Anschluss daran steht eine Einspielung von Bachs Goldberg Variationen an.

Der weltweit gefeierte Virtuose, der 2007 als erster chinesischer Künstler für einen Grammy nominiert wurde, habe weltweit Millionen von Alben verkauft und die Klassik-Charts angeführt. Lang Lang spielte vor US-Präsident Barack Obama, Papst Franziskus oder Königin Elizabeth II und erreichte mit seinen Auftritten bei Großereignissen wie der Eröffnung der Olympischen Spiele 2008 in Peking oder dem Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Rio de Janeiro ein Milliardenpublikum.

"Es ist mir eine große Ehre, Lang Lang wieder zu Hause bei der UMG und Deutschen Grammophon willkommen zu heißen", sagt Lucian Grainge (s. Foto), Chairman & CEO der Universal Music Group. Lang Lang gehöre zu den „außergewöhnlich seltenen Künstlern", bei denen „musische Brillanz und innovativer Unternehmergeist" zusammentreffen, um Millionen Fans auf der ganzen Welt aufregende neue Musik und Erlebnisse zu schenken: „So sehr ich ihn künstlerisch und persönlich bewundere, so sehr bin ich begeistert, dass UMG am nächsten Kapitel in Lang Langs schon jetzt herausragender Karriere mitwirken wird." Lang Lang gibt derweil an, es kaum erwarten zu können, mit den Universal-Teams zu arbeiten: „Als ich Lucian und sein Team traf, war ich beeindruckt von ihrer Offenheit und Leidenschaft für Innovationen. Das ist genau der Geist, den wir brauchen, um klassische Musik im 21. Jahrhundert voranzubringen." - © Foto: Universal Music
Zu den Klassik_News
tonart Ausgabe Herbst 2018/3

Magazin lesen