High Fidelity_News_12.09.14
Veranstalter ziehen positive IFA-Bilanz

Veranstalter ziehen positive IFA-Bilanz

"Die IFA hat auch 2014 ihre Funktion als Impulsgeber für die Märkte herausragend erfüllt. Vor der wichtigsten Verkaufssaison wurde mit dem erneut sehr hohen und gesteigerten Ordervolumen die Basis für ein positives Jahresendgeschäft gelegt. Die IFA ist und bleibt der ideale Treffpunkt und Marktplatz für Handel und Industrie", resümiert Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender des IFA-Veranstalters gfu die sechs Messetage. 1.538 Aussteller präsentierten auf einer Rekord-Ausstellungsfläche von rund 149.500 Quadratmetern ihre Produkt-Weltneuheiten - 240.000 Besucher und damit in etwa so viele wie im Vorjahr strömten zur IFA nach Berlin. Das Ordervolumen stieg den Veranstaltern zufolge auf 4,25 Mrd. Euro, zudem werde ein starkes Nachmessegeschäft erwartet. Auch das Medieninteresse war groß: Insgesamt berichteten 5.900 Journalisten von der IFA 2014, darunter mehr als 2.600 internationale Medienvertreter. "Die IFA als bedeutendste Show für Consumer und Home Electronics ist der weltweit effizienteste Kommunikationstreffpunkt der Branchen und in den Unternehmen Chefsache", so Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin. "Wir sind außerordentlich zufrieden über die exzellente Resonanz." - © Foto: Messe Berlin
Zu den High Fidelity_News
tonart Ausgabe Winter 2018/4

Magazin lesen